Impressum | Kontakt | AGB

Neues

Neue Regeln für die Sperrung von Piratenlizenzen

Frankfurt, 1 August 2017

Der IT-Sicherheitsspezialist Doctor Web aktualisiert Regeln, die für das Sperren und Ersetzen von Dr.Web Piratenlizenzen gelten.

Gemäß neuen Regeln werden Lizenzen ohne Verwaltungszentrale für Dr.Web Enterprise Security Suite als Piratenlizenzen erkannt und sofort gesperrt.

Für Geschäftsanwender werden Lizenzen über ein Ticket im Support-Tracker wiederhergestellt. Der Link zum Ticket wird per E-Mail nach der Lizenzsperrung zugesendet. Dabei muss ein Geschäftskunde erklären können, aus welchem Grund eine Lizenz gesperrt wurde und welche Vorbeugemaßnahmen er in der Zukunft treffen wird.

Wie früher kann man als Geschäftsanwender eine Lizenz dreimal kostenlos ersetzen – mit der Voraussetzung, dass bis zum Ablauf der Lizenz weniger als 30 Tage verbleiben. Sonst muss eine Lizenz verlängert werden.

Heimanwender können ihre Lizenzen nur einmal kostenlos ersetzen.

Mehr zu neuen Regeln finden Sie hier.

Update von Dr.Web Security Space 11.1.0 für Android

Frankfurt, 22. März 2017

Der IT-Sicherheitsspezialist Doctor Web aktualisiert Dr.Web Security Space für Android bis auf Version 11.1.0. Die aktuelle App-Version ist mit der Unterstützung für Android 7.0 und 7.1 ausgerüstet, bietet eine verbesserte Benutzeroberfläche, neue Funktionen und ein besseres Schutzniveau. Außerdem wurden bereits entdeckte Fehler behoben.

Dr.Web Security Space for Android 11.1

Neue Möglichkeiten von Dr.Web Security Space für Android:

  • Unterstützung für Browser wie Opera mini, Yandex.Browser, Adblock Browser, Dolphin Browser, Sputnik und UME Browser;
  • Um die Aktivierungszeit der Lizenz zu verkürzen, kann sie jetzt aus einer ZIP-Datei in der E-Mail bzgl. des Lizenzkaufs aktiviert werden;
  • Kauf einer Lizenz noch vor dem Ablauf einer Testversion;
  • Verbesserte Scan-Benutzeroberfläche;
  • Beide SIM-Karten können nun für den Diebstahlschutz als vertrauenswürdig definiert werden;
  • Verstärkter Diebstahlschutz unter Android 6.0 und höher;
  • Einreichen von odex- und so-Dateien über die Weboberfläche der benutzerdefinierten Prüfung;
  • Benutzerdefinierte Scans von Verzeichnissen wie /sbin und /data beim offenen root-Zugang;
  • Die Kategorie «Apps mit höchster Bearbeitungspriorität für Kurznachrichten» wurde entfernt;
  • Problemdetektion und Sammlung von weiteren Daten zur Lösung entstandener Probleme;
  • Der URL-Filter kann den Zugang in der Kategorie «Online-Spiele» einschränken.

Verbesserungen:

  • Verbesserte Funktionsweise im Modus des zentral verwalteten Virenschutzes;
  • Fehler in der Firewall wurden behoben;
  • Fehler in der arabischen Lokalisierung wurden behoben;
  • Scan-Probleme auf Geräten unter Android 4.0 mit einem offenen root-Zugang.

Die aktuelle Version des Produktes steht auf Google Play (Dr.Web Security Space für Android, Dr.Web Security Space für Android. Life License) und auf der Webseite von Doctor Web bereit.

Das Update wird automatisch durchgeführt. Wenn das automatische Update deaktiviert ist, gehen Sie auf Google Play, wählen Sie Dr.Web Security Space oder Dr.Web Security Space Life License und klicken Sie auf «Update».

Um das Update über die Webseite durchzuführen, müssen Sie eine aktuelle Installationsdatei herunterladen. Wenn die Option «Neue App-Version» aktiviert ist, wird der Benutzer beim Update von Virendatenbanken benachrichtigt. Die neue Version kann anschließend heruntergeladen werden.

Anmerkungen zum Release von Dr.Web Security Space für Android 11.1.

Update der Server-Komponente der Dr.Web Enterprise Security Suite 10.0.1

Frankfurt, 16. Februar 2017

Der IT-Sicherheitsspezialist Doctor Web aktualisiert die Server-Komponente der Dr.Web Enterprise Securiy Suite bis auf Version 10.0.1 (REL-1000-201702110).Grund dafür ist die Erweiterung der Funktionalität und die Beseitigung von entdeckten Fehlern.

Das Produkt ist nun mit einem neuen Installationsprogramm für den Dr.Web Server für Windows ausgerüstet. Das Installationspaket verwendet nicht den Installationsassistenten für Windows. Für die Installation sind keine weiteren Services notwendig.

Ursachen für Fehler, die beim Sammeln von Software- und Hardwaredaten auf geschützten Rechnern auftauchen konnten, wurden behoben. Die Datenbankdatei SQLite3 kann jetzt beim Datenleeren auf Servern unter Windows einwandfrei komprimiert werden. Der Benutzer ist nun auch in der Lage, die Größe der Datenbankdatei über die Dr.Web Verwaltungszentrale anzupassen.

Die aktuelle Version der Dr.Web Enterprise Security Suite steht über die Verwaltungszentrale als Update vom 11.02.2017 zum Download bereit. Die aktuelle Version der Installationsdatei kann ebenfalls von der Webseite von Doctor Web heruntergeladen werden.

Banking-Apps mit SSL v.2 sind unsicher

Frankfurt, 16. Februar 2017

Auf Anfragen von unseren Nutzern, die zugleich Nutzer von Banking-Apps mit Protokoll SSL v.2 sind, teilen wir Folgendes mit:

Aufgrund der vielen Sicherheitslücken in SSL v.2 ist die Nutzung dieses Protokolls sowie die Nutzung von Apps, die dieses Protokoll verwenden, nicht sicher.

Bei der Verwendung dieses Protokolls sind MITM-Angriffe (zu engl.: man in the middle) sowie Angriffe, die eine Datenübertragung anpassen können, möglich. Der in SSL v.2 verwendete Hashing-Algorithmus MD5 ist gefährdet und nicht empfehlenswert.

Dass die Version 2 des SSL-Protokolls unsicher ist, ist seit 1996 bekannt. Deshalb wurde es durch SSL v.3 ausgetauscht. Auch hier ist jedoch die Sicherheitslücke CVE-2014-3566 entdeckt worden. Das Protokoll SSL v.2 ist seit 2011 gemäß der Zertifizierung RFC 6176 veraltet. Alle Dr.Web Nutzer wurden darüber rechtzeitig informiert.

Anfragen an den technischen Support von Doctor Web konnten wir entnehmen, dass Banking-Apps einiger russischer Banken immer noch das veraltete Protokoll SSL v.2 benutzen. Mitarbeiter solcher Banken haben Dr.Web Nutzern sogar empfohlen, Dr.Web Virenschutzsoftware zu löschen und so Geldmittel ihrer eigenen Kunden gefährdet.

Wir von Doctor Web empfehlen Ihnen, alle unsicheren Apps regelmäßig zu aktualisieren. Wenn eine App nicht aktualisiert werden kann, können Anwender die Nutzung der App (und ein unsicheres Protokoll) in den Einstellungen von Dr.Web freigeben.

Wenn Ihr Unternehmen eine Banking-App nutzen möchte, fragen Sie bei Ihrer Bank nach, welches Protokoll in der Banking-App verwendet wird. Wenn in der App Protokolle wie SSL v.2 oder SSL v.3 verwendet werden, stoppen Sie die Nutzung der App.

Die empfohlenen Protokolle sind TLS v.1 und höher.

Dr.Web 6.0.6 für Mailserver Kerio aktualisiert

Frankfurt, 31. Januar 2017

Der IT-Sicherheitsspezialist Doctor Web aktualisiert das Plugin Dr.Web für Mailserver Kerio bis auf Version 6.0.6. Das Update behebt bereits entdeckte Fehler.

Das Update verbessert die Installation des Plug-ins auf Rechnern unter 64-Bit-Versionen von Windows.

Darüber hinaus wurden einige Anpassungen in der Lizenzvereinbarung vorgenommen.

Um Dr.Web für Mailserver Kerio zu aktualisieren, müssen Sie eine aktuelle Installationsdatei herunterladen und das Plug-in neu installieren. Löschen Sie aber zuvor die alte Version.

Mehr zu den Systemanforderungen und zur Installation des Plug-ins finden Sie hier.

Neue Version Dr.Web Security Space 11.0 für Android

Frankfurt, 14. Dezember 2016

Der IT-Sicherheitsspezialist Doctor Web veröffentlicht eine neue Version von Dr.Web Security Space für Android. Die neue Version hat eine vollständig überholte Benutzeroberfläche, unterstützt Android 6.0 und bietet weitere Verbesserungen, die das Sicherheitsniveau von Smartphones, Tablets, Spielkonsolen und Smart-TVs verbessern werden.

Die neue Version Dr.Web Security Space 11.0 unterstützt jetzt auch Android 6.0 und Android TV.

Böswillige Webseiten gehören heute zur beliebten Methode von Cyber-Kriminellen bei der Verbreitung von Trojanern. Deshalb legen die Entwickler von Dr.Web großen Wert auf eine effektive Filterung von Links durch den Dr.Web URL-Filter. Die App ist auch mit Mozilla Firefox und Opera kompatibel.

Das Diebstahlschutz-Modul lässt sich in der neuen Version per Fingerabdruck entsperren. Diese Funktion ist für mobile Endgeräte unter Android 6.0 und höher, die mit dem entsprechenden Scanner ausgerüstet sind, verfügbar.

Überholt wurde Dr.Web für Android TV. Die App verfügt nun über eine Firewall, die Nutzer gegen unerlaubte Zugriffe von außen sowie Datenabwanderung schützt, Internetverbindungen und Datenübertragung via Internet kontrolliert sowie verdächtige Verbindungen oder Netzwerk-Aktivitäten (z.B. Video-Übertragung via Web Cam) sperrt.

Für Smartphones und Tablets ist ebenso eine aktuelle Version verfügbar. Im Protokoll werden ab sofort Links registriert, auf die Zugriffsversuche von einem mobilen Endgerät aus verzeichnet wurden. Sollte es Versuche von böswilligen Uploads via HTTP über die Sicherheitslücke Stagefright geben (auf Millionen von Android-Geräten ist sie noch offen), wird die Übertragung gesperrt.

Alle Dr.Web Meldungen über sicherheitsrelevante Ereignisse werden jetzt in einem Fenster angezeigt. Somit hat der Benutzer eine gute Übersicht und kann schnell auf neue Ereignisse reagieren.

Der Dr.Web Sicherheitsrevisor ist dank den verbesserten Algorithmen in der Lage, Sicherheitslücken effizienter aufzuspüren.

Außerdem kann die App jetzt auch besser auf Android-Geräten mit root-Rechten funktionieren.

Dr.Web Security Space für Android ist gratis für Besitzer von kostenpflichtigen Lizenzen für Dr.Web Security Space und Dr.Web Antivirus.

Dr.Web Security Space für Android

2010

Die erste russische Virenschutz-App für Android

2015

Die erste Virenschutz-App für Smart-TVs unter Android
Über 100 Mio. Downloads nur auf Google Play

 

 

Benutzerbereich
 
English English
 

Quick-Links 

 CureIT (2958 Byte)

 

Ausgezeichnet von:
vb100_small (2242 Byte)

 

Virus statistics from Doctor Web Ltd. - last 24 hours
SCRIPT.Virus6,1%
Tool.BtcMine.4311,2%
Adware.OpenCandy.1521,2%
Adware.Downware.178381,1%
Win32.HLLW.Shadow1,1%